22.05.2010

Kiss & Kill Trailer - Kutcher, Heigl, Selleck

In der romantischen Action-Komödie Kiss & Kill spielen gleich zwei Sympathieträger die Hauptrollen: Katherine Heigl (TV: Grey's Anatomy. Die nackte Wahrheit) und sexy Ashton Kutcher.

Nachdem wir Ashton Kutcher in dem wunderbaren Film Personal Effects (mit Michelle Pfeiffer) als Witwentröster und in Toy Boy (mit Anne Heche) als Gigolo gesehen haben, spielt er hier einen Killer.

Story:

Gerade als Jennifer Kornfeldt (Katherine Heigl) den Glauben an die Männer aufgegeben hat, trifft sie in Nizza auf Spencer Aimes (Ashton Kutcher). Es bleibt nicht bei einem Urlaubsflirt, sondern die beiden heiraten und leben glücklich in einer idyllischen amerikanischen Vorstadt. Weshalb erinnert mich das gleich an Mr. & Mrs. Smith? (Egal, vermutlich Wunschdenken)

Klar, dass die Idylle bald
Risse bekommen muss. Jen erfährt zu Spencers 30. Geburtstag, dass er früher als internationaler Spion tätig war - und jetzt trachten ihm eine Horde Auftragskiller nach dem Leben! Jen und Spence müssen vor den Killern flüchten und gleichzeitig vor der lieben Verwandtschaft, z. B. Vater Kornfeldt (Tom Selleck), den Schein wahren. Hört sich nicht einfach an...

Das Drehbuch zu Kiss & Kill stammt von Bob deRosa (The Air I Breathe) und Ted Griffin (Ocean's 11, Tricks, Wo die Liebe hinfällt), Regie führt Robert Luketic (21, Die nackte Wahrheit)

(Nebenbei bemerkt: Die DVD kann jetzt schon bestellt werden!  (DVD-Link: Kiss & Kill)

Kiss & Kill Trailer deutsch



Kiss & Kill - Making Of



Kiss & Kill -- Genre: romantische Komödie/Action -- deutscher Kinostart: 05.08.2010 -- Länge: 100 Minuten -- FSK:  ab 12 Jahre
Drehbuch: Bob de Rosa und Ted Griffin
Regie: Robert Luketic

Anderer Neustart der Woche: Kindsköpfe - Kritik & Trailer

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

kiss and kill - soooo ein geiler film vor allem halt mit ashton kutcher <333
und katherine heigl ist auch total cool
die story ist einfach super und das making of auch
aber stimmt das, dass die produzenten noch nicht einmal das startkapital wieder drin haben?

VoP hat gesagt…

Leider ja. Das liegt aber auch daran, dass mit Produktionskosten von rund $ 75 Mios. enorm hoch gepokert wurde (für so einen Film). Derzeit sind weltweit "nur" rund $ 88 Mios. eingespielt, und das ist natürlich brutto... Der Film nüsste auf DVD schon richtig killen...