20.06.2010

Toy Story 3 - deutscher Trailer + Infos

Toy Story 3 geht der Frage nach, was eigentlich aus den Toys wird, wenn die Kinder erwachsen werden. Andy bereitet sich darauf vor, das Elternhaus zu verlassen und Richtung College zu ziehen. Seine Toys will er zwar aufheben, doch landen sie durch einen unglücklichen Zufall auf dem Müll.

Cowboy Woody kann gerade noch eingreifen und das Schlimmste verhindern, die Figuren landen statt auf dem Müll in einem Kindergarten. Haben die Toys im Kindergarten, mit denen jeden Tag gespielt wird, ein besseres Leben als die Toys, die nur einem Kind gehören? Wer hätte gedacht, dass Barbie ihren Ken im Kindergarten kennengelernt hat? Und das Traumhaus besitzt er auch schon! :)

Dass Toy Story 3 auch in 3D zu sehen sein wird, versteht sich zwar inzwischen von selbst, aber die Toys erklären das so witzig, dass ich das Video unter dem deutschen Kinotrailer auch eingestellt habe.

Toy Story 3 -- deutscher Kinostart: 29.07.2010 -- Länge: 103 Minuten -- FSK: ohne Altersbeschränkung

Toy Story 3 Trailer deutsch





Toy Story 3 - in 3D! ;)

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

16.06.2010

Twelve Trailer - Chace Crawford, Emma Roberts

Anfang des Jahres stellte Regisseur Joel Schumacher (Phone Booth, Number 23) beim Sundance Film Festival seinen neuen Film Twelve mit Chace Crawford (Gossip Girl) und Emma Roberts (Valentinstag) vor, der am 14.10.10 in die deutschen Kinos kommt. Twelve basiert auf dem Roman von Nick McDonell, der bei uns in deutscher Übersetzung unter dem Titel Zwölf erschienen ist und jetzt vor dem Kinostart neu aufgelegt wird.

Link zum Roman: Zwölf

In Anbetracht von Chace Crawfords kürzlicher Verhaftung wegen Drogenbesitzes (Bericht) ist es natürlich schon ironisch, dass er in dem Drama Twelve einen Drogendealer namens White Mike spielt. Die Story spielt in der Upper East Side von Manhattan - ein Bezirk also, der Gossip Girl Fans vertraut ist. ;)

White Mike hat die Privatschule geschmissen und handelt für gewöhnlich mit Marihuana, das er den Teens verkauft, die mehr Kohle haben als er. (Wir erinnern uns, dass es Nate Archibald zwischendurch finanziell auch nicht gerade gut ging..) Doch zu einem besonderen Anlass darf's auch mal die Designer-Droge Twelve sein, die er vom Dealer Lionel ("50 Cent" Curtis Jackson, Kurzer Prozess - Righteous Kill) bezieht.

Molly (Emma Roberts) ist ein "braves Mädchen" mit guten Noten und einer Schwäche für White Mike. Bis sie dann eine neue Schwäche entdeckt - Twelve...

Twelve Trailer deutsch




Twelve Trailer (engl.) -- btw: Der Erzähler aus dem Off - die Stimme von Kiefer Sutherland.



Twelve -- Genre: Drama -- deutscher Kinostart: 14.10.2010 -- Länge: 93 Minuten --  FSK: ab 16 Jahren
Drehbuch: Joradan Melamed (Erstling)
Regie: Joel Schumacher

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

14.06.2010

Deutscher Trailer: Rapunzel - neu verfoehnt

Der erste deutsche Trailer zu Rapunzel - neu verföhnt aus dem Hause Disney ist da und heitert uns den Montag enorm auf. ;)

Wer hätte gedacht, dass die Rapunzel-Geschichte derart lustig ist? Ich habe zwar Details des Märchens nicht mehr im Kopf (Rapunzel, lass dein Haar herunter, viel mehr is nich), aber so genial witzig wurde mir das nicht erzählt!

Rapunzel wird von einem entflohenen Sträfling, dem Dieb Flynn Rider, in ihrem Turm aufgesucht und begrüßt ihn nicht gerade höflich. Doch anscheinend hat der Charmbolzen doch die eine oder andere gute Eigenschaft, denn Rapunzel und Flynn türmen zusammen. Ist doch super, hier wird nicht das alte "Ritter rettet Maid" aufgewärmt, sondern sie "türmen zusammen". Will ich sofort sehen!

Deutscher Kinostart: voraussichtlich 16.12.2010 vorverlegt auf den 09.12.2010!

Rapunzel Trailer deutsch (1. Trailer)

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

DVD: So gluecklich war ich noch nie

So glücklich war ich noch nie zeigt ein Kapitel im Leben des Hochstaplers Frank Knöpfel (Devid Striesow, This Is Love). Als Frank in einer Boutique die schöne Tanja (Nadja Uhl, Männerherzen) sieht, macht er ihr ein erstaunliches Angebot. Doch bevor sich eine Romanze entwickeln könnte, wird Frank verhaftet und für zwei Jahre weggesperrt.

Wieder einmal wird deutlich, weshalb man im deutschen Sprachgebrauch von einer Vorstrafe spricht - denn am Tag seiner Entlassung wird Frank von einem seiner Opfer abgepasst und brutal zusammengeschlagen.

Das ist er also, der Auftakt seines strahlend neuen Lebens. Bestraft und "rehabilitiert", muss Frank Knöpfel jetzt den lebenslangen zweiten Teil seiner Strafe antreten. Der intelligente Ex-Gymnasiast und genial talentierte Verkäufer soll froh sein, dass er in einer Putzkolonne arbeiten darf.

Sein jüngerer Bruder Peter (Jörg Schüttauf, TV: Tatort) war zwar nicht so smart wie das oben angegebene Opfer und hat versäumt, ihn am Tag der Entlassung abzuholen, aber bietet Frank ein kleines Zimmer in seiner Wohnung an. Dieses Mal will er ihm helfen, auf der geraden Linie zu bleiben, denn Peter erinnert sich sehr gut daran, wie sein großer Bruder ihm immer beigestanden hat, als sie unter ihrer gewalttätigen Mutter litten. Dazu bekommt Frank auch bald wieder Gelegenheit, allerdings ist Peter dieses Mal nicht dankbar, sondern sauer. Peter will nicht unbedingt an die unglückliche Kindheit erinnert werden, obwohl er sich mit seiner Ehefrau eine Light-Version der grausamen Mutter angeschafft hat. Nicht untypisch, leider.

Peter ist mit der dominanten, passiv-aggressiven Marie (Floriane Daniel, TV: Der letzte Bulle) verheiratet, die Frank immer wieder zu verstehen gibt, dass sie ihn in ihrem Umfeld höchstens duldet. Marie nimmt's mit der Wahrheit auch nicht so genau, wenn es um ihre Positionssicherung als Alpha-Tier geht.

Frank bemüht sich redlich. Er versucht, das Alpha-Tier Marie mit Schmeicheleien versöhnlich zu stimmen. Er bemüht sich in seinem Job und verkneift sich alle Unehrlichkeiten, auch wenn Kollegen und Vorgesetzte es offensichtlich selbst nicht so genau nehmen mit der Ehrlichkeit.

Dann trifft er zufällig Tanja wieder.

Er ist so überrascht wie wir, dass Tanja als Prostituierte arbeitet - und ihr eigentlich denkwürdiges erstes Zusammentreffen in der Boutique völlig vergessen hat. Er setzt alles daran, um Tanja zu beeindrucken. Das ist nicht einfach, denn Menschen ihres Berufsstandes haben eine gewisse Menschenkenntnis. Gerade das ist aber auch das reizvolle, denn sie kauft ihm seine Lügen (im Gegensatz zu einigen anderen Figuren) nicht ab...

Drehbuchautor und Regisseur Alexander Adolph erzählt in seinem Interview (siehe Bonusmaterial unten), wie er für seine Arbeit an der Dokumentation Hochstapler etliche Männer dieses Fachs kennengelernt hat und war offensichtlich von diesen Menschen fasziniert, was ihn zu So glücklich war ich noch nie inspirierte. (Link zur DVD: Die Hochstapler - Dokumentarfilm)

Besonders beeindruckt,  wie er sein Wissen um die Biographien und Psychologie der Hochstapler in diesen Film eingearbeitet hat und auch, wie er die Figur der Tanja angelegt hat. Sie entspricht weder dem Klischee der "Hure mit dem Herz aus Gold" noch ist sie eine Anfängerin wie Vivian in Pretty Woman, sie riecht nicht nach Gosse und sie hat auch kein Kind.

Peter ist ein typisches Opfer einer gewalttätigen Mutter, das - völlig anders als sein Bruder Frank - sich trotz seiner erlernten Hilflosigkeit und Unterwürfigkeit irgendwie durch's Leben schlängelt. Peter hat sich als erwachsener Mann einen neuen Meister gesucht: Marie. Diese beiden Alltagsmenschen zusammen geben nicht gerade ein erstrebenswertes Bild ab.Sie werden zwar nie hinter Gittern landen, aber Peter sitzt ja quasi schon im Gefängnis. Peter geht mit seinen Kindheitserfahrungen anders um als Frank, ist aber kein Stück gesünder. Frank lehnt die lebenslängliche Opferrolle ab und sagt Peter auch einmal auf den Kopf zu, dass er doch um Gottes Willen nicht so devot sein soll.

Hauptdarsteller Devid Striesow ist toll besetzt als der wandlungsfähige Frank, Jörg Schüttauf kann uns das unterwürfige Sensibelchen verkaufen, Floriane Daniel können wir mit Inbrunst als Marie hassen und Nadja Uhl verkörpert erfolgreich die recht verschlossene und mysteriöse Tanja.

Link zur DVD:  So glücklich war ich noch nie

Bonusmaterial:
- Spannender Trailer zur Doku Hochstapler, in dem vier Hochstapler über ihre Betrügereien erzählen
- Aufschlussreiches Interview mit Drehbuchautor/Regisseur Alexander Adolph über die Merkmale eines  Hochstaplers, die Besetzung des Filmes etc.
- Interviews mit Nadja Uhl und Devid Striesow zu ihren Rollen.

So glücklich war ich noch nie -- DVD-VÖ: 17.06.2010 -- Länge: 88 Minuten -- FSK: ab 12 Jahren
Drehbuch & Regie: Alexander Adolph

So glücklich war ich noch nie Trailer

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

12.06.2010

Karate Kid Trailer Infos - Jaden Smith, Jackie Chan

Der 11-jährige Sohn von Will Smith, Jaden Smith (Das Streben nach Glück, Der Tag, an dem die Erde still stand), spielt seine erste Hauptrolle in dem Remake Karate Kid an der Seite von Jackie Chan. Jaden braucht sich nicht mehr vorzustellen, schließlich war er schon oft genug mit seinen Eltern Will und Jada in den Medien sehr präsent und kann so den Familienbonus voll ausnutzen (anders als Cybill Shepherds Tochter Clementine Ford (The L-Word) oder Meryl Streeps Tochter Mamie Gummer, die wir bei mehreren  Gastauftritten in Good Wife sehen können). Will Smith und Jada Pinkett Smith haben sich bei Karate Kid auch als Produzenten betätigt.

Story:

Jaden Smith in Karate Kid
Im Karate Kid Original von 1984 zog der kleine Daniel mit seiner Mutter von New Jersey nach California, im Remake wird Daniel umbenannt und trägt den Namen Dre (Jaden Smith) -- und zieht nach China.

Dass man es in einer so völlig anderen Kultur erst einmal schwer hat, ist ganz klar. Für Dre kommt noch dazu, dass er sich mit Mitschülern anlegt, die Ahnung von Martial Arts haben. Seine Mutter Sherry (Taraji P. Henson, Date Night - Gangster für eine Nacht) kann ihm dabei natürlich nicht helfen.

Mr. Han (Jackie Chan) kümmert sich um Dre. Er bringt ihm Kung Fu bei und die damit verbundene Philosophie näher. (*Foto mit freundlicher Genehmigung und © 2010 Sony Pictures Releasing GmbH)

Link zur DVD: Karate Kid

Karate Kid deutscher Trailer



Karate Kid -- Genre: Drama -- deutscher Kinostart: 22.07.10, DVD-VÖ: 25.11.10 -- Länge: 142 Minuten -- FSK: ab 6 Jahren
Drehbuch: Christopher Murphey (Erstling) basierend auf dem Original von Robert Mark Kamen
Regie: Harald Zwart (Der rosarote Panter 2)

Verwandte Posts: Der Tag, an dem die Erde stillstand

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

Twilight - Biss zum Ende der Nacht - Kinostart

 Update: der erste echte Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 1 Trailer ist da!

Wir hatten das zwar schon laaaaange vermutet, aber nun hat Summit Entertainment offiziell bestätigt, dass der 4. Band von Stephenie Meyers Twilight Saga, Twilight 4 aka Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht auf 2 Filme aufgeteilt wird (á la Harry Potter;)

Generell ist das natürlich eine gute Idee, doch die Sache hat leider auch einen Haken: die Kinostart-Termine. Eclipse - Biss zum Abendrot kommt bekanntlich am 15.07.10 (Previews ein paar Tage eher)  in die deutschen Kinos, aber dann müssen wir bis zum 24.11.2011 auf den ersten Teil von Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht warten!

Als Regisseur für Twilight 4 konnte man Bill Condon (Gods & Monsters, Kinsey, Dreamgirls) verpflichten. Vielleicht lag's ja an dessen Auslastung, dass erst demnächst mit den Dreharbeiten zu Breaking Dawn begonnen wird (wegen seiner Projekte hatte ich gar nicht daran geglaubt, dass Condon den Job bekommen würde, siehe Bericht)?  

Melissa Rosenberg soll auch noch nicht ganz mit dem Drehbuch fertig sein, zu dem Condon bestimmt ein paar Änderungswünsche angemeldet hatte. Bisher wurde noch nicht bekannt gegeben, ob Condon auch gleich den zweiten Teil von Twilight 4 dreht oder ob Summit dafür wieder einen anderen Regisseur anheuern wird. Es wäre toll, wenn wir dann nicht wieder ewig warten müssten, bis der letzte Film der Twilight Saga in die Kinos kommt. UPDATE: Der zweite Teil von Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht soll laut Concorde, dem deutschen Verleih der Twilight-Reihe, im Sommer 2012 ein ganzes Jahr später in die deutschen Kinos kommen, siehe auch hier.

Einziger Trost: Den Twilight-Fans in den USA geht's auch nicht besser, denn dort läuft Twilight 4 nur eine Woche eher als in Deutschland an, nämlich am 18.11.2011. Geteiltes Leid und so...

Verwandte Posts: Breaking Dawn Teil 1 Trailer --  Twilight 4 Regie? -- Eclipse - Biss zum Abendrot Ausschnitt -- Twilight 1 - 4 Übersicht

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

10.06.2010

Eclipse - Biss zum Abendrot Ausschnitt

Der Kinostart steht bevor, auch in Deutschland läuft der Vorverkauf für "Twilight 3",  also Eclipse - Biss zum Abendrot, schon auf vollen Touren (viele Kinos zeigen derzeit auch die beiden ersten Twilight-Filme als Double-Feature etc). Täglich gibt's Neuigkeiten, Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner sind auf Promo-Tour und hetzen von einem Even zum anderen. Sogar Oprah Winfrey hat ja ihre Liebe für die Vampire entdeckt;)

Heute gibt es wieder einen kleinen Video-Clip mit einem Ausschnitt aus Eclipse - Biss zum Abendrot, der hinterher von Taylor Lautner kommentiert wird. Er erklärt, dass Sam das Alphatier ist und dass seine Figur, also Jacob, diese Stellung an Sam abgetreten hat.

Bella wird ja von den Teens in Forks nicht sonderlich gut behandelt. Da fragt sich noch jemand, weshalb sie sich eher für Jacob Werwolf und Edward Vampir interessiert...

Bisher sieht doch alles recht vielversprechend aus, oder?

Ein neuer Ausschnitt aus Eclipse - Biss zum Abendrot. Taylor Lautner erklärt, was da passiert, bzw. wie die Dynamik zwischen den Figuren zu der Zeit aussieht. (engl.)



Verwandte Posts Überblick: Twilight 1 - 4

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

Resident Evil: Afterlife 3 D Trailer deutsch - Wentworth Miller, Larter, Jovovich

Die nächste Sequel der Resident Evil Reihe - Resident Evil: Afterlife 3D - verspricht, ein toller Spass zu werden. Und das nicht nur, weil jetzt Ex-Prison Breaker Wentworth Miller dabei ist;) Nö, dieses Mal hat Paul W.S. Anderson nämlich nicht nur das Drehbuch geschrieben, sondern führt auch wie beim ersten Resident Evil Film wieder selbst Regie. Gedreht wurde mit James Camerons Fusion Camera System und der Trailer sieht schon einmal genial gut aus!

Story:

Fast die gesamte Menschheit ist mit dem Virus infiziert und schleicht als mordlustige Untote durch die Gegend. Alice (die derzeit extrem beschäftigte Milla Jovovich) will den für die Katastrophe verantwortlichen Konzern Umbrella Corp. endgültig vernichten und sucht zur Verstärkung nach Überlebenden.

Ali Larter, Wentworth Miller, Milla Jovovich
Alice, Claire Redfield (Ali Larter, Obsessed, TV: Heroes) und K-Mart (Spencer Locke, Resident Evil: Extinction, TV: Cougar Town) reisen in der irrigen Annahme, dass dort die Zustände noch nicht so schlimm sind, nach Los Angeles. Der Traum von der Oase des Friedens ist zerstört, sie sitzen in der Falle. (Foto mit freundlicher Genehmigung und (c) Constantin Film)


Wentworth Miller spielt Claires älteren Bruder, Chris Redfield. Genie Albert Wesker wird dargestellt von
Shawn Roberts (I Love You, Beth Cooper, Auftrag Rache). Einer der Produzenten ist übrigens Bernd Eichinger.

Resident Evil: Afterlife 3D -- deutscher Kinostart: 16.09.10 -- Länge: 97 Minuten --  FSK: ab 16 Jahren.

Resident Evil: Afterlife 3D Trailer deutsch

video

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

09.06.2010

Traumjob gesucht DVD Kritik - Alexis Bledel

In der Komödie (Traum)job gesucht sehen wir Alexis Bledel (TV: Gilmore Girls, demnächst: The Conspirator) als Ryden Malby, deren Leben nach dem Hochschulabschluss eine Wende nimmt.

Bisher verlief für Ryden alles nach Plan - sie bekam gute Noten, absolvierte 3 Praktika bei großen Verlagshäusern  und jetzt steht das Vorstellungsgespräch für ihren Traumjob im Verlagshaus Happerman & Browning an, was auch nur eine Formsache ist. Ryden bewirbt sich noch vor dem Gespräch  um eine Traumwohnung in Firmennähe.

Auf dem Weg zum Interview läuft schon alles schief und der Job geht an ihre Kommilitonin Jessica Bard (Catherine Reitman, Tochter von Ivan Reitman, der hier als Produzent fungierte), die sie noch nie ausstehen konnte. Auch ihr bester Freund Adam (Zach Gilford) kann ihr nicht helfen. Der hat sich zwar um einen Studienplatz an der Columbia University beworben, ist aber auch einer Karriere als Musiker nicht abgeneigt. Er sieht alles viel lockerer als Ryden.

Ryden lebt wieder bei ihrer exzentrischen Familie und schreibt unermüdlich Bewerbungen. Allerdings laufen die Vorstellungsgespräche immer schlechter, weil sie sich auf Jobs bewirbt, die sie nicht wirklich interessieren. Ein kurzer Aushilfs-Einsatz im Geschäft ihres Vaters Walter (exzellent: Michael Keaton) erweist sich als zu erniedrigend für das immer noch gesunde Ego. Nur gut, dass wenigstens der äußerst attraktive Nachbar David (Rodrigo Santoro, TV: Lost) für Abwechslung sorgt...

(Traum)job gesucht schafft es, dass wir eine Weile in Alexis Bledel Rory Gilmore sehen, die ja zum Ende der erfolgreichen Serie Gilmore Girls im College war. Leider geht aber das Gefühl der Vertrautheit den Bach 'runter, als der nervigen Familie zu viel Zeit eingeräumt wird und die anfangs smarte Ryden ein paar unsympathische Eigenschaften an den Tag legt.

Autorin Kelly Fremon sowie Regisseurin Vicky Jenson und die Produzenten betonen gerne (im Bonusmaterial, siehe unten), wie realistisch (Traum)job gesucht wäre. Dann müsste der Film allerdings mit dieser Warnung kommen: Bitte nicht nachmachen - Ergebnisse variieren je nach Standort, Beziehungen und Familienvermögen! (Nebenbei bemerkt: Hilfreiche Tipps für Erwachsene finden sich im Bonusmaterial im Karriere-Ratgeber) Die Schlussfolgerung ist nur etwas für Naivlinge und Glückskinder. Das überrascht nicht wirklich, denn die Kalifornierin Fremon muss sich zur zweiten Gruppe zählen lassen, ob sie will oder nicht.

Apropos Glückskind Kelly Fremon. Ihre eigene vorübergehende Arbeitslosigkeit und Jobsuche nach dem Studium hat sie dazu gebracht, dieses Drehbuch zu schreiben. Realität ist aber nur bedingt filmtauglich. Ihr mag ja in ihrem Leben so einiges in den Schoß gefallen sein, wir erwarten aber, dass es unseren Protagonistinnen etwas anders geht, dass sie sich ihr Glück erarbeiten und es dann nicht mit Füßen treten. Nur so ein Gedanke.

Mit dabei ist Carol Burnett als Oma Maureen, die es tatsächlich wagt, ihr Geld nur für sich, ihre Schönheits-OPs und einen schicken Sarg ausgeben zu wollen. Wem die "exzentrischen Familien", die wir immer wieder präsentiert bekommen gefallen, der kann sich freuen.

Bonusmaterial:
- Das Kostümdesign im Film -
Regisseurin Vicky Jenson und Kostümdesignerin Alexandra Welker
- Hinter den Kulissen -
Drehbuchautorin Kelly Fremon erzählt, wie das Script von ihren eigenen Erfahrungen inspiriert wurde, Vicky Jenson, Produzent Ivan Reitman u. a. Produzenten zur Entstehung des Films.
- cooles Musikvideo One Day von Jack Savoretti
- Ratschläge für's Leben
von Alexis Bledel und Zach Gilford. Die Darsteller erzählen davon, wie es ihnen bei der Jobwahl ging, bei den Bewerbungen und Auditions. Gilfords Weg ist echt interessant.
- Karriere-Ratgeber: Erkenne Deine Stärken
Autor Marcus Buckingham erklärt, wie man erfolgreich eine Karriere auswählt. Empfehlenswert! (siehe auch sein Buch Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt!)
- Wie man keinen Job bekommt
 zeigt uns nochmals die Szenen, in denen der Film das Thema bearbeitet hat.
- Ein Leitfaden für die Rückkehr ins "Hotel Mama"
Recht smarter Leitfaden, humorvoll präsentiert.
- 10 entfallene/alternative Szenen

DVD-Link: (Traum)Job gesucht - Willkommen im Leben

(Traum)job gesucht -- Genre: Komödie/romantische Komödie -- DVD-VÖ: 11.06.10 -- Länge: 85 Minuten -- FSK: ab 0 Jahren
Drehbuch: Kelly Fremon (Erstling)
Regie: Vicky Jenson (Co-Regisseurin bei Shrek, Shark Tale)

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

Salt Trailer + Infos - Angelina Jolie, Liev Schreiber

Mit der Hauptrolle in dem Spionage-Thriller Salt hat die überaus sympathische Angelina Jolie den Jungs mal wieder gezeigt, wo's lang geht. Kudos. Ursprünglich war die Rolle des Agenten Salt nämlich für einen Mann geschrieben worden, die Figur trug damals noch den Namen Edwin Salt. Da die Hollywood-Schreiberlinge bekanntlich so ihre Problemchen damit haben, auch nur halbwegs vernünftige weibliche Action-Protagonisten zu erschaffen (und dann natürlich behaupten, die Zuschauer wollten keine Frauen in Action-Rollen sehen, logisch), guckt sich Frau Jolie eben in der Herrenabteilung um und lässt's dann passend machen - heraus kam dabei jetzt Evelyn Salt.

In Salt spielt Angelina Jolie (Der fremde Sohn, Wanted) die CIA-Agentin Evelyn Salt, von der der russische Überläufer  Orlov behauptet, dass sie eine russische Schläferin sei.

Da könnte natürlich jeder kommen, doch Orlov besteht sämtliche Lügen-Tests! Hinzu kommt noch, dass der Tag X bevorsteht, an dem die Schläfer laut Orlov aktiviert werden sollen.

Die Zeit drängt, im Zweifel für die nationale Sicherheit... Salt beteuert ihre Unschuld, muss dann aber notgedrungen flüchten, weil zu viele Dinge gegen sie sprechen.

Agent Winter (Liev Schreiber, X-Men Origins: Wolverine, Repo Men) und Agent Peabody (Chiwetel Ejiofor, American Gangster, 2012) müssen die ehemalige Kollegin verfolgen - und die kennt natürlich alle Kniffe... Hört sich doch super-spannend an und sieht auch toll aus! (weiter nach dem Trailer)


Salt Trailer deutsch




Salt -- Genre: Action/Thriller -- deutscher Kinostart: 02.09.10 vorgezogen, neuer Termin: 26.08.10 nochmals vorgezogen, jetzt: 19.08.10-- Länge: 100 Minuten -- FSK: ab 16 Jahren

Drehbuch: Kurt Wimmer (Street Kings, Gesetz der Rache)
Regie: Phillip Noyce (Der stille Amerikaner, Catch a Fire)

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

05.06.2010

Splice - Das Genexperiment Kritik + Trailer deutsch


In dem spannenden Sci-Fi-Thriller Splice - Das Genexperiment, der schon beim Sundance Film Festival Aufsehen erregte, erschaffen zwei Wissenschaftler (Sarah Polley, Adrien Brody) klammheimlich ein Hybridwesen aus menschlicher und einem Sammelsurium an tierischer DNA und erleben damit einige Überraschungen.

Sci-Fi Fans sowie Freunde des Horror-Genres werden von diesem Genre-Mix überrascht sein. Splice - Das Genexperiment ist erfrischend intelligent und wartet mit einer kleinen  Dosis Horror-Elementen auf, die den Film zu einem interessanten, wenn auch nicht (für Horror-Fans, die Blut, Gore und Kreaturen gewöhnt sind) zu einem angsteinflößenden  Erlebnis machen.

Jetzt auf DVD: Splice - Das Genexperiment

Der Wissenschaftler Clive Nicoli (Adrien Brody, The Brothers Bloom) und seine Partnerin Elsa sind Gentechniker, die 3 Jahre lang die DNA ganz unterschiedlicher Spezies gesammelt und gemischt haben. Das Ziel ihrer Forschung ist die Isolierung eines Proteins, das bei der Behandlung vieler Krankheiten

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

Das A-Team: Der Film Trailer deutsch - Cooper, Biel, Neeson

Auch wenn ich mit der TV-Serie Das A-Team nicht vertraut bin, auf den neuen Action-Film Das A-Team - Der Film mit u. a.  Bradley Cooper (Hangover, Verrückt nach Steve), Sharlto Copley (District 9), Liam Neeson (96 Hours, Chloe), MMA-Champion Quinton "Rampage" Jackson und Jessica Biel (Chuck & Larry, Valentinstag) bin ich schon ganz gespannt.

Als Drehbuchautoren von Das A-Team - Der Film werden genannt: Skip Woods (Swordfish, Hitman, X-Men Origins: Wolverine), Joe Carnahan (Smokin' Aces, Das Gesetz der Ehre) und Schauspieler Brian Bloom (Erstling). Allerdings sollen sich in dem jahrelang andauernden Entwicklungsprozess 11 verschiedene Autoren bemüht haben, uns eine spannende Geschichte zu schreiben. Regie führt Joe Carnahan.

Worum geht's?

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken

02.06.2010

Splice Trailer + Infos - Brody, Polley

In dem Sci-Fi Thriller Splice - Das Genexperiment mit Adrien Brody (The Brothers Bloom) und Sarah Polley in den Hauptrollen, darf endlich wieder geklont werden.

Die Wissenschaftlerin Elsa (Sarah Polley, demnächst: Mr. Nobody)
betrachtet die Vorschriften, die ihre Forschungsarbeit drastisch einschränken, als höchst überflüssig.

Schließlich geht's auch in der Genforschung letztlich darum, als erster einen Fortschritt zu machen, es geht um Ehre und vor allem auch um Preise und Forschungsgelder.

Abonniere den Newsletter! Einfach hier klicken